UV-Drucke auf Leichtbauplatten

28.04.2017

Für den Offenbacher Künstler und HfG-Lehrer Heiner Blum haben wir schon mehrere Projekte gedruckt. Jetzt waren UV-Drucke auf Leichtbauplatten mit Wabenkern im Format von 150 x 210 x 5 cm zu realisieren. Die Werke beeindrucken nicht nur durch die ihre Größe. Es sind keine freien Typografien sondern Wiedergaben von Spam-Mails, die mittels Sonderzeichen, Verfremdungen und Auslassungen Filter täuschen wollen.

Zurück zur Seite

UV-Drucke für Ausstellung

16.03.2017

Für die Ausstellung "Things I Think I Want. Sechs Positionen zeitgenössischer Kunst" im Kunstverein Frankfurt auf dem Römerberg haben wir Drucke auf Forexplatten angefertigt und anschließend konturgeschnitten. Gestaltet hat die Motive David Schiesser. Die Ausstellung läuft noch bis zum 7. Mai 2017.
Zurück zur Seite

"Rote Reihe" um neuen Band ergänzt

15.02.2017

Wir sind umgezogen!

06.10.2016

"Rote Reihe" um neuen Band ergänzt

12.04.2016

Die Fahrradfabrik Frisch-Auf steht im Mittelpunkt der neusten Offenbacher Edition. Irmgard Baumann erzählt darin die Geschichte Ihrer Familie, die ab 1911 mit der Fabrik des Arbeiterradfahrerbundes Solidarität eng verbunden war. Ihr Bericht enthält viele Aspekte der sozialen Verhältnisse aus dieser Zeit bis über den Krieg in die 50er Jahre. Sie stellt darin viele ererbte Dokumente vor. Dabei auch die von Frisch-Auf produzierte Nähmaschine, die heute im Stadtmuseum steht. Erhältlich im Offenbacher Buchhandel und bei uns für € 5,00.

Zurück zur Seite

Berthold Kalender 2014 noch erhältlich

14.01.2014

Vom Offenbach Kalender 2014 sind noch Restbestände erhältlich. "Pläne für Offenbach" ist die Überschrift unter der alte Bauzeichnungen für Projekte in den Jahren 1900 bis 1914 reproduziert werden. Große öffentliche Gebäude, die zum Teil niemals realisiert wurden, aber auch Einrichtungen, die heute noch existieren.

Zurück zur Seite

Geburtshaus von Hans-Dietrich Genscher

14.01.2013

Nach mehreren Monaten Bauzeit wurde die Dauerausstellung "Einheit in Freiheit" im ersten Stock des Geburtshauses des ehemaligen Außenministers Hans-Dietrich Genscher in Halle an der Saale eröffnet. In acht Räumen werden die Vorgeschichte und die bewegenden Ereignisse der Einheit Deutschlands dokumentiert. Träger des Hauses ist die Friedrich-Naumann-Stiftung, die politische Bildungsarbeit unter dem Aspekt des Liberalismus betreibt. Wir haben die Innenausstattung komplett geliefert und montiert. Dafür wurde ca. 60 qm Aludibondplatten bedruckt, diverse Monitore und Vitrinen geliefert und weitere Objekte aus Plexiglas hergestellt. Die Dauerausstellung enthält eine große Fülle an Informationen und Dokumenten über den politischen Liberalismus, Deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts und die Wiedervereinigung. Zur feierlichen Eröffnung am 1. Dezember kam Genscher mit Frau persönlich und zeigte sich nach ausgiebigem Rundgang durch die Räume sehr zufrieden.

Zurück zur Seite

Neuer Offenbach-Kalender

20.12.2012

Auch für das Jahr 2013 verlegt die Druckerei Berthold wieder einen Bildkalender mit Offenbacher Motiven. Thema der jüngsten Ausgabe sind, wie schon einmal 2007, Karten und Pläne der Stadt. Der Offenbacher Historiker Günter Scheib hat im Stadtarchiv interessante Entdeckungen gemacht, die über das bekannte Material hinaus gehen. Dazu gehören Arbeitspläne der Stadtverwaltung mit den eingezeichneten Kriegsschäden und Plänen von 1947 mit der Umgestaltung der ehemaligen Altstadt aber auch mit nie realisierten Neubauten, wie der eines Theaters im Büsingpark, einer Markthalle auf dem Wilhelmsplatz und eines Museums. Auch Spezialkarten mit Überschwemmungsgebieten in Bürgel, den ersten Plänen für Hafen und das Nordend sowie der Wasserversorgung. Auch die äußeren Stadtteile werden dargestellt: Der Rumpenheimer Schlosspark in einer Darstellung 1828, das heutige Waldheim in der ursprünglichen Planung als Landhauskolonie des Kaufmanns Latscha und ein Grundstücksplan von Altbieber mit der ehemaligen "S-Kurve", die es heute nicht mehr gibt. Wer die Karten einmal genauer betrachtet, versteht auch ohne Worte, wie sich Offenbach vom zierlichen Städtchen der Bettina Brentano über die rasante Ausweitung und Industriealisierung zur heutigen Großstadt entwickelt hat. Trotzdem gibt es im Anhang noch Erklärungen und Nachweise von Günter Scheib zu den einzelnen Monatsblättern.

Der Kalender im Format 35 x 50 cm ist – wie jedes Jahr – bei der Druckerei Berthold in der Bettinastraße 77 oder im Buchhandel erhältlich. Er kostet € 15, wovon jeweils € 10 für eine Anschaffung des Stadtarchivs verwendet werden.

Zurück zur Seite

Luminale

23.03.2012

Die Berthold-Mitarbeiter Stefan Gey und Raphael Rychetsky beteiligen sich auch an der Luminale 2012. Diesmal im Klingspor Museum mit typografischen Objekten, die zum Teil in unserer Großformatabteilung realisiert werden. Die Eröffnung findet am Sonntag, den 15. April um 18.00 Uhr im Museum (Büsing Palais) statt. 

Zurück zur Seite

Karikaturen

23.03.2012

Drei lebensgroße Karikaturfiguren von Ursula und Wolfgang Reinhard haben wir direkt beidseitig auf Platten gedruckt und konturiert ausgeschnitten. Dieses wetterfeste und sehr leichte Material eignet sich auch für den Außeneinsatz. Es besteht aus Polystyrolschaum und ist PVC-frei. Die Figuren werden als Werbung für die Bürgerbeteiligung am bevorstehenden Umbau des Marktplatzes eingesetzt.

Zurück zur Seite

Fluglärm

02.01.2012

Seit Eröffnung der neuen Landebahn ist Offenbach noch stärker von Fluglärm betroffen. Neben vielen betroffenen Einwohnern  ist auch der Magistrat unserer Stadt bei der Montagsdemo im Flughafen dabei. Wir haben ihn mit Demo-Schildern ausgestattet.

Zurück zur Seite

Kindergarten zu Besuch

09.11.2011

Der Kindergarten der Freireligiösen Gemeinde Offenbach hat für seinen Kindergarten ein neues Schild bestellt. Dieses haben wir im UV-Druck direkt auf eine Dibondplatte gedruckt und konturiert ausgeschnitten. Weil das spannend anzuschauen ist, kamen einige Kinder der Einrichtung zu uns in den Betrieb und waren bei der Produktion dabei. Das Schild konnten sie dann auch gleich mitnehmen.

Zurück zur Seite